arabisch
Home
26.01.2014

Arabischkurse in Berlin

Wo kann man in Berlin Arabisch lernen?

Egal ob bezüglich der Schrift oder der Sprachmusik - Arabisch ist eine der faszinierendsten Sprachen der Welt. So ist verständlich, dass das Interesse am Arabischlernen groß ist, auch in Berlin. Welche Möglichkeiten gibt es aber in Berlin, vor Ort Arabisch zu lernen.
Quelle: commons.wikimedia.org
Wer vor Ort in Berlin Arabisch lernen will, kann es an einer der Zweigstellen der Berliner Volkshochschule (VHS) probieren. Dort unterrichten verschiedene Lehrer Anfänger und Fortgeschrittene in der arabischen Sprache, und zwar meist nachmittags oder abends. Sie müssen jedoch den jeweiligen Semesterbeginn abwarten. Achten Sie auf die gebuchte Stundenanzahl. Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl kann es zu einer Absage des ganzen Kurses kommen. Ebenso kann es vorkommen, dass der Kurs schon zu voll ist.

Kosten: je nach Kurs zwischen ca. 50 und 220 Euro je Semester
Infos hier

Eine weitere Möglichkeit sind arabische Moscheen, die oftmals Arabischunterricht für Kinder und manchmal auch für Erwachsene anbieten. Dass sich ein Erwachsener in einen Kinderklasse setzt, um wenigstens das Alphabet und das Schreiben und Lesen zu lernen, kommt auch in der einen oder anderen Moschee vor.

In Berlin könnten Sie eine entsprechende Anfrage bei den folgenden Moscheen stellen:
  • Islamisches Kultur und Erziehungszentrum Berlin e.V. - Kontakt: Tel. 030 - 680 884 90 - E-Mail: info@almarkaz.de

  • Al-Nur-Moschee - Kontakt: Tel. 030-6808316 - info@al-nur-moschee.de

Falls die Termine für Sie ungünstig sind oder über die oftmals bescheidenen Grenzen von VHS- und Moschee-Kursen hinauswollen, sollten Sie auf jeden Fall das Online-Lernen im Live-Format bei in Betracht ziehen. Buchen Sie dazu einfach eine Gratis-Probestunde (Klicken Sie in der Navigation auf „Arabisch lernen“).




Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar:

Name: (erforderlich)
E-Mail: (erfordl., bleibt unsichtbar)
Website:
Kommentar:
Bitte alles ankreuzen (Anti-Spam):