arabisch
Home
02.02.2014

Arabisch Schreiben mit IPad & Co.

Lösung für die Setzung von Vokalzeichen auf Tablets

Tablets mit iOS oder anderen Betriebssystemen sind zwar eine schöne Erfindung, doch nicht immer klappt die Einrichtung und Verwendung des arabischen Schreibmodus reibungsfrei.
Image courtesy of jumpe at FreeDigitalPhotos.net
Es ist heutzutage zwar möglich, auf Tablets wie dem iPad arabische Texte zu verfassen. Oft jedoch fehlt die Möglichkeit, Vokalzeichen zu setzen (fatħa, Damma, kasrah usw.). Und gerade die sind für Arabischlernende oftmals sehr wichtig. Schriftliche Übungsarbeiten in digitaler Form wollen vokalisiert sein, wenn der Lehrer sehen soll, ob man das Wort richtig ausgesprochen hätte oder überhaupt die Grammatik beherrscht, die sich ja häufig in den Vokalzeichen niederschlägt.

Falls alle Stricke reißen, gibt es jetzt eine Übergangslösung: die virtuelle Arabischtastatur von . Diese beherrscht auch Vokalzeichen, und zwar so, wie sie auch auf Standardtastaturen eingebaut sind: Shift-Taste gedrückt halten, und dann Q, W, E, R, A, S oder X tippen.




Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar:

Name: (erforderlich)
E-Mail: (erfordl., bleibt unsichtbar)
Website:
Kommentar:
Bitte alles ankreuzen (Anti-Spam):