arabisch
Home
12.12.2013

Arabische Ziffern

Wie sich mit indischen Zahlen schreiben lässt

Auf Systemen, die nicht voll auf Arabisch umgestellt sind, bezieht sich oft auch die Einrichtung eines Arabisch-Schreibmodus nicht auf die Zahlen. Diese werden auch im Arabisch-Schreibmodus wie zuvor angezeigt. Doch es gibt Lösungen.
Image: arabisch.tv
Wer auf seinem System die Arabisch-Umschaltung eingerichtet hat und direkt in Word oder einem ähnlichen Programm arabisch schreibt, wird feststellen, dass die Benutzung der Nummerntasten scheinbar nicht Setzung der arabischen, sondern der „europäischen“ Ziffern zur Folge hat. Zunächst einmal sei klargestellt, dass gerade diese „europäischen“ Ziffern (0123456789) das sind, was man „Arabische Zahlen“ nennt. Wer mal in Marokko war, sieht auch, dass diese dort benutzt werden und mitten im arabischen Text auftauchen. Doch wer mal in Ägypten war, wird geneigt sein zu schwören, dass er dort die vermeintlich „echten“ Arabischen Zahlen gesehen habe (٠١٢٣٤٥٦٧٨٩). Das jedoch sind die indischen Zahlen, aus denen sich unsere arabischen („europäischen“) Zahlen entwickelten. Wie dem auch sei: Wo auf der Tastatur verstecken diese indischen Zahlen sich nur?

Hierfür gibt es drei Möglichkeiten:
  • Diese aus der Zeichentabelle mühsam zusammenzuklicken (in Windows unter „Zubehör“)
  • Die virtuelle Arabisch-Tastatur von zu benutzen
  • In Word: „Extras“ > „Optionen“ > „Komplexe Schriftzeichen“ > „Nummernzeichen“ > „Hindi“.

  • Bei der letztgenannten Möglichkeit wird allerdings das ganze Dokument auf indische Zahlen umgestellt, sogar die Seitenzahlen usw. Das eleganteste ist dann wohl doch, die virtuelle Arabischtastatur zu benutzen.





    Kommentare

    Schreiben Sie einen Kommentar:

    Name: (erforderlich)
    E-Mail: (erfordl., bleibt unsichtbar)
    Website:
    Kommentar:
    Bitte alles ankreuzen (Anti-Spam):